Französische Impressionisten

Karte nicht verfügbar

Datum/Zeit
Date(s) - Montag, 23. Oktober 2017
19:30

Veranstaltungsort
Julius Klengel Akademie

Kategorien


Wir freuen wir uns, Ihnen an diesem Abend den jungen Pianisten Viktor Soos vorstellen zu können.

Viktor Soos war im März Gast der Julius Klengel Akademie während des Deutschen Musikwettbewerbes, den er zu unserer Freude als Preisträger und Stipendiat erfolgreich beenden konnte.

Auf unsere Einladung und Bitte spielt er für uns Teile aus seinem Wettbewerbsprogramm. Es erklingen Präludium und Fuge f-Moll aus dem ersten Teil des Wohltemperierten Klaviers von Johann Sebastian Bach und aus dem Klaviertriptychon Gaspard de la nuit  von Maurice Ravel „Scarbo“, „der listige Kobold“. Mit diesem Werk wollte Ravel seinerzeit das schwierigste Klavierstück überhaupt erschaffen. Eine prächtige Gelegenheit also für Viktor, uns mit seiner Tastenkunst zu bezaubern.

 

Im zweiten Teil des Abends kommen weitere Vertreter des französischen Impressionismus zu Ton und Ehren. Viktor Soos und Norbert Hilger spielen Pappillon und Serenade von Gabriel Fauré und die außergewöhnliche Sonate für Violoncello und Klavier, welche Claude Debussy 1915, kurz vor seinem Tode als Reminiszenz und in Anlehnung an die französische Sonatenkunst des Barock vollendete.

Im Anschluss gibt es in guter Tradition die Gelegenheit miteinander und mit den Künstlern ins Gespräch zu kommen…

 

Bookings


Kommentar verfassen